Jahresbericht 2017

Nun sitze ich an meinem ersten Jahresbericht, und komme mir vor wie meine Kinder beim „Husi mache.“ Mein erstes Jahr als Präsidentin ging schnell vorbei, es war spannend und sehr interessant, es ist ja auch schon einiges gelaufen.

9. Februar 2017 Generalversammlung im Schützenhaus

56 Landfrauen, davon 2 Gastfrauen Jeannine Stempfel und Marlies Bolliger und fünf neue Vereinsmitglieder, Gaby Müller, Anita Kaspar, Brigitte Schwendener, Theres Hunziker und Pia Fuhrer, treffen sich im Schützenhaus zur Generalversammlung. Der Vorstand sich die Mitglieder selbst zu bekochen. Was sehr guten Anklang fand. Nach dem Essen übernahm Ursula leider zum letzten Mal das Zepter. Sie führte gekonnt und zügig durch die ersten fünf Traktanden. Danach kam es zu den Wahlen. Ursula Huber gibt das Präsidium nach 8 Jahren ab. Wir danken ihr für die unermüdlich gute geleistete Arbeit. Und hoffen Ursula bleibt uns weiterhin als aktives Vereinsmitglied erhalten. Neu gewählt als Präsidentin wurde Luzia Zweiacker. Als Aktuarin stellte sich Beatrice Hofmann zur Verfügung. Nicole Hermann übernimmt das Amt als Beisitzerin im Vorstand. Auch den Austritt von Brändly Elsy mussten wir zu Kenntnis nehmen. Die Freimitgliedschaft erhalten Marlies Hunziker, Margrit Hunziker, und Annemarie Gautschi. Marie Müller übergibt das Blumenkässeli an Elisabeth Häfeli und somit auch die sehr geschätzte Arbeit unsere Mitglieder bei Geburtstagen oder Krankheit zu besuchen. Beim Hock in der Kafikanne werden wir es dieses Jahr einmal mit einem Spielabend unser Glück versuchen. Und neu ist immer am ersten Dienstag im Monat einen Hock am Morgen im Kafi Speck. Das gemütliche Beisammen sein kommt nach dem offiziellen Teil auch nicht zu kurz.

15. Februar 2017 Bezirkstagung in Gontenschwil

16 Frauen machten sich bei schönstem Wetter auf den Weg nach Gontenschwil an die Bezirkstagung. Eine Frau sogar mit dem Velo und zwei Frauen zu Fuss. Die Gontenschwiler Frauen verzauberten mit Frühlingsblumen und ausgedienten Utensilien, wie Fensterrahmen, ihre Turnhalle zu einem gemütlichen Saal. Auf der Traktandenliste waren Wahlen angekündigt. Karin Nyffeler aus Gontenschwil war zehn Jahre im Bezirksvorstand, 8 Jahre davon als Aktuarin, jetzt übergibt sie das Amt an Maya Müller aus Unterkulm. Ursula Huber wurde für ihre langjährige Mitarbeit im Vorstand in Oberkulm geehrt und verdankt.

Nach der Pause sorgte die Primarschule mit ihren Lehrerinnen zusammen mit der Musikgrundschule für musikalische Unterhaltung. Sie sangen mit bekannten Liedern in die Herzen des Publikums. Bei einigen Stücken war der Text auf humorvolle Art der Situation angepasst.

8. März 2017 Morgenhock im Unico

23 Landfrauen treffen sich gut gelaunt das erste Mal im Restaurant Unico. Wir geniessen bei interessanten Gesprächen nicht nur Kaffee und Gipfeli, nein sogar die Butter und Konfi fehlte nicht. Das sollte aber auch schon das letzte Mal sein im Unico, da es später wieder schloss.

15. März 2017 Delegiertenversammlung ALFV in Schafisheim

Mit Kaffee und Zopf wurden wir, Käthy, Ursula und ich in Schafisheim an der Delegiertenversammlung herzlich empfangen. Musikalisch begrüsst wurden wir von den Trommlern der 6. Klasse. Die neue Präsidentin Lotti Baumann führte mit Herz und Charme eine reibungslose Versammlung durch. Im zweiten Teil verbreitete „d Rösle usem Chrächetal“ heitere und lustige Stimmung im Saal.

28. März 2017 Geschenke hübsch verpackt

Fünf Frauen haben bei Yvonne Weber den Kurs, Geschenke hübsch verpackt, besucht. Sie hatten einen interessanten Abend, und lernten auf einfache Art auch aus dem kleinsten Mitbringsel ein wunderschönes Geschenk zu machen.

3. Mai 2017 Maibummel

Wir treffen uns auf dem Gemeindehausplatz und füllen die Autos. Die Fahrt geht nach Lenzburg. Dort angekommen begibt sich die eine Hälfte auf den Marsch zum Bauernweg. Er führte uns an lehrreichen Informationen vorbei, an schönen Wiesen und Felder entlang, an Waldränder und etwas anderen Sitzgelegenheiten vorbei. Später treffen wir die andere Hälfte der Frauen die bereits im Restaurant Linde gut gegessen haben. Auch die Wanderlustigen haben sich noch gut verpflegt. Es wurde ein gemütlicher Abend.

10. Juni Vereinsreise

Unsere Reise führt uns bei schönstem Wetter nach Solothurn. Wir fahren mit dem Car nach Solothurn in die Verenaschlucht, dort geniessen wir im Restaurant Kreuzen ein feines Mittagessen im wunderschönen Gartenrestaurant. An der frischen Luft zwischen grossen, mächtigen Bäumen schmeckt das Essen herrlich. Danach besichtigen wir die Verenaschlucht, wir geniessen den schattigen Spaziergang. Später treffen wir uns und fahren gemeinsam mit dem Car in die Stadt. Dort haben wir freie Zeit und können auf eigene Faust die Stadt entdecken. Trotz dem heissen Wetter, steigen ein paar Frauen auf den Turm der St. Ursen Kathedrale. Nach der überwältigenden Aussicht haben wir aber eine Glace verdient. Zum Zvieri treffen wir uns im Restaurant Roter Turm zu einem Zvieri Plättli. Dazu bekommen wir eine Aufführung von der Kaffeetante die uns einiges über Solothurn erzählt und die Geschichte vom Kaffeehaus bis zum Kafikränzli. Auch lernen wir Kaffeesatzlesen, es gelingt einigen Frauen etwas aus dem Kaffeesatz zu sehen, wie ein Engel oder Herz, bei einigen zwar mit viel Fantasie. Gestärkt machen wir uns nachher wieder auf die Heimreise.

10. August 2017 Freilichttheater mit ALFV in Windisch

Einige Frauen besuchten mit dem ALFV das Freilichtspektakel „Dällebach Kari“. Die Geschichte des Berner Coiffeurmeisters wurde mit seinem Humor und den legendären Witzen, jedoch auch mit der Tragik seiner Lebensumstände, sehr gut umgesetzt. Auch wenn es nicht so warm war wie wir im August gerne hätten, war es ein Abend, der zum Lachen, schmunzeln und auch zum Nachdenken anregte.

24. September 2017 Erntedankgottesdienst

Auch dieses Jahr übernehmen wir wieder die Dekoration. Obwohl wir zuerst fast ein bisschen Angst hatten, zu wenig Gemüse, Früchte und Blumen zu haben. Gelingt es uns doch gut, einen schönen Gabentisch herzu richten. Unsere Frauen mussten dann nach dem Gottesdienst die privaten Sachen verteidigen, damit nicht alles mitgenommen wurde.

26. Oktober 2017 Landfrauentagung Liebegg

Ob Beatrix Böni oder das angekündigte Thema mehr lockte, ist wohl Nebensache. Landfrauen lassen sich einfach gerne einladen. „Landfrauen sind wertvoll“ – mit sich wertschätzend und freundschaftlich umgehen (lernen) war das Thema. Was ist Freundschaft, Beziehung, welche Gefahrenzonen sind zu beachten. Humorvoll und mit Wortspielereien erzählte Frau Böni aus dem Leben- wie wichtig es ist, sich und andere zu mögen. Ihr hilfreicher Typologieschlüssel: Feinde, Fans, Freunde und Flöhe. Alles Weggefährten! Die einen fördern uns, solche sollen wir gewinnen. Auch eine gesunde Balance ist wichtig: Gottes-, Selbst- und Nächstenliebe geniessen! Zum Schluss eroberte sie als Clown Bert die Herzen. Er ist überzeugt: „Das Leben sei ihm geschenkt worden, dass er damit spielend die Welt erstaunen kann!“ Machen wir es ihm gleich.

7. November 2017 Pausenmilchtag

In diesem Jahr empfahl Swissmilk nur Pure Milch auszuschenken. Um den Kindern zu zeigen wie schmackhaft Milch ist. Auch wir haben diesen Versuch gewagt, und auf die Zusätze verzichtet, dafür haben wir dazu kleine Brötli verteilt. Der Milchkonsum ging um etwa 20 Liter Milch zurück. Die meisten Kinder beschränkten sich auf einen Becher Milch. Jedoch keine Regel ohne Ausnahme – auch mit Milch nature kann man ein Wetttrinken machen! Doch auch einige meinten: „Milch esch jo ou wiss scho süess!“

11. November 2017 Metzgete MZH Leutwil

Auch unsere Frauen halfen an der Metzgete mit. Beim Apfelschnitzli machen, Torten backen und an der Metzgete Einsatz leisten. Über den Mittag durften viele bewirtet werden. Doch am Abend hatte es weniger Gäste als vor zwei Jahren. Aber wir durften mit dem Erfog zufrieden sein.

26. November 2017 Kaffeestube Chlausmärt Liebegg

Der erste Schnee kündigte sich an, das Schloss Liebegg wurde innert kurzer Zeit mit einer weissen Decke überzogen, es ist Chlausmärt. In Scharen kamen die Besucher, durchstöberten den Markt und besuchten unsere Kaffeestube. Die Sitzplätze wurden nie kalt, sie wurden immer gleich wieder besetzt. 7 Frauen halfen tatkräftig mit, um auch das letzte Stück Torte zu verkaufen.

1. Dezember 2017 Adventshock im Foyer

45 Frauen haben sich angemeldet. Wir sind wieder im Foyer, haben dieses Mal etwas Besonderes. Wir machen ein Open Air Fondue. Das Feuer ist bereit, die grossen Töpfe werden mit der Fonduemischung gefüllt. Und dann muss gerührt werden. Mit langen Gabeln kann das Brot im Käse gedreht werden. Es ist nicht ganz einfach mit diesen Gabeln zu hantieren. Aber das Fondue schmeckt lecker und die Stimmung ist locker. Nach dem Essen wird im Foyer aufgewärmt bei Dessert und Kaffee. Dazu gibt es eine Weihnachtsgeschichte erzählt vom Marie Müller. In zufriedener und Vorweihnachtlicher Stimmung geniessen wir diesen Abend.

Neben vier weiteren Höck, war auch unser beliebtes Sommerbrötle im Soodhüsli, das wieder sehr guten Anklang fand. Und bei einem schönen Sommerabend stattfand. Auch der Hock im AZO mit den Unterkulmerinnen wurde wieder gut besucht. Dafür fand unser Spielabend weniger Interessierte, obwohl es sehr lustig und gemütlich war. Ich denke das Lotto wartet wieder auf uns. Auch am Unterkulmer Weihnachtsmarkt waren wir mit unseren feinen Apfelchüechli dabei und haben von 14 Kilo Äpfel Apfelchüechli verkauft.

Es wurden auch noch andere Kurse gemacht. Schüssler- Salz – Kurs und einen Gipsengel- Kurs wurden gemacht.

Neu haben wir in diesem Jahr mit dem Morgenhock im Kaffee Speck immer am ersten Dienstag im Monat gestartet. Wir waren jedes Mal zwischen 12 und 18 Frauen. Auch das können wir mit gutem Gewissen weiter führen.

Ein Jahr vergeht sehr schnell, ihr habt mir den Einstieg aber leicht gemacht. Ich möchte mich bei allen ganz herzlich bedanken, bei meinen Vorstandsfrauen und bei allen Vereinsmitgliedern.

Oberkulm 22. Februar 2018                            Die Präsidentin

Telefon:

Tel. 062 776 08 28

Kontakt: 

Zweiacker Luzia

Oberer Birchweg 6

5727 Oberkulm

l.Zweiacker@bluewin.ch

Copyright by Landfrauen Oberkulm 2019